Entwicklung eines Chatbots für Reisebüros

Eine Blick hinter die Kulissen am Beispiel von fischer-reisedienst.de

 

Die Ausgangslage:

Der Reisedienst Fischer ist als Familienunternehmen auf die Vermittlung und vor allem die Organisation von Reisen spezialisiert. Für das Team gibt es nichts Schöneres, als für die Kunden unvergessliche Urlaubs- und Reiseerlebnis zu schaffen.

Es wird größten Wert auf persönliche Betreuung und Beratung gelegt. Seit einigen Jahren ist ein stetiges Wachstum zu verzeichnen, vor allem aufgrund von Anfragen über die Website und cleverem Online Marketing. Das bedeutet aber auch, dass besonders zu Stoßzeiten die zahlreichen Anrufe der Interessenten und Kunden kaum noch befriedigt werden können – eine gute Reiseberatung kostet Zeit und soll auf keinen Fall zu Lasten des Kunden verkürzt werden. 

Mit neuen Mitarbeitern lässt sich nur ein Teil des Problems lösen. Mitarbeiter sollen langfristig beschäftigt werden und nicht immer ist Hochsaison. Ebenso ist gutes, qualifiziertes Personal nicht einfach zu finden.

Ein Ziel: Die Mitarbeiter am Telefon entlasten

Auch in Stoßzeiten immer erreichbar sein

Zusammengefasst gibt es die folgenden Erfordernisse:

  • Kein großes Budget, Lösungen im hohen fünfstelligen oder sechsstelligen Bereich kommen nicht in Frage
  • Entlastung der Mitarbeiter von Routine-Tätigkeiten, um mehr Zeit für beratungsintensive Gespräche zu haben
  • Eine durchgehend optimale Erreichbarkeit für Kunden, auch in Stoßzeiten oder außerhalb der Öffnungszeiten
  • Einfache, leicht bedienbare Lösungen für die die Mitarbeiter nicht erst “ein Diplom machen müssen”
  • Schnelle Einsetzbarkeit, es steht kein Personal für wochenlange Planungsphasen zur Verfügung
  • Lösungen mit Künstlicher Intelligenz darf den Mitarbeitern “keine Angst” machen und ersetzt sie nicht, sondern unterstützt sie dort, wie es sinnvoll ist

Nachdem die Ausgangslage als auch die Ziele feststanden, machten wir uns an die Arbeit. Wir haben uns aktuelle Lösungen auf dem Markt angesehen und schnell festgestellt: Die Kriterien “kleines Budget”, “unkomplizierte Bedienung” und “schnell einsetzbar” sind anscheinend bei anderen Anbietern nicht vorgesehen.

Eine Konzern-Lösung im sechsstelligen Bereich ist sicherlich nicht das, was kleine und mittelständische Unternehmen benötigen. Der Einstieg in das Thema “Künstliche Intelligenz” und damit auch “Digitale Transformation” ist für Unternehmen jeder Größe extrem wichtig, dass hört man auch immer wieder von Seiten der Bundesregierung. Tatsächlich gibt es aber keine bezahlbaren und im Arbeitsalltag sinnvoll einsetzbare Lösungen für den Mittelstand. Alle schielen immer “nur auf die Großen”, alle anderen können ja schauen wo sie bleiben.

In unserem Beispiel für fischer-reisedienst.de gab es daher nur eine Möglichkeit: Wir haben eine eigene Lösung für unseren Kunden entwickelt.

Dabei wurden die tatsächlichen Erfordernisse in den Mittelpunkt gestellt. Die Priorität für Reisedienst Fischer ist und bleibt die Beratung und der Verkauf von Reisen. Damit war der KolumBOT geboren.

Die Lösung: Der Einsatz des Bots KolumBOT

Ein intelligentes System zur Beratung der Kunden

KolumBOT erfüllt daher die hauptsächliche Aufgabe der Reiseberatung. Schnell eine passende Reise finden, einen Überblick über die angebotenen Reisen geben, eine Vorberatung für noch unentschlossene Kunden.

Die anschließende telefonische Bestellung der Reise kann so in vielen Fällen deutlich abgekürzt werden, da der Kunde schon eine Reise ins Auge gefasst hat.

Hier der Ablauf einer Reiseberatung im KolumBOT: